DIY don’t Buy – Herausforderungen und Versuchungen

Bereits folgt der zweite Beitrag zur Challenge „DIY don’t Buy“. Hier geht es um die Herausforderungen und Versuchungen, die diese Aufgabe mit sich bringt.

Herausforderung

Eigentlich möchte ich die Challenge nutzen, um dieses Jahr gar nichts neues in den Kleiderschrank zu bekommen. Werder gekauft noch selbstgenäht. Denn grundsätzlich habe ich von allem genug. Dann würde ja aber das DIY komplett fehlen. Daher habe ich im Jahr 2018 trotzdem DIY-Herausforderungen.

  1. Es stehen zwei grosse Feste im 2018 an (eine Erstkommunion und eine Hochzeit). Das sind natürlich zwei perfekte Gründe, dass neue Kleider in den Kleiderschrank kommen. Mein aktueller Plan ist, dass ich für eines der Feste ein Kleid selber mache und für das zweite Fest ein Kleid ausleihen/mieten.
  2. Ich habe eine „Schublade des Grauens“! Dort liegen angefangene Nähprojekte, Stoffe für einst geplante Nähprojekte und Stoffreste. In diese Schublade muss so schnell wie möglich Ordnung rein.
  3. Ausserdem gibt es in meiner Wohnung einen Kleiderkorb. Darin landen Kleider die geflickt werden müssen. Dieser Korb überquillt! Mein Ziel ist es, den Korb abzuschaffen. Kleider die ich flicken will, werden in diesem Jahr sofort in Angriff genommen.

Ich werde euch selbstverständlich über den Verlauf dieser drei Herausforderungen auf dem laufenden Halten.

DSC_0869
Nach einer Stunde Arbeit darf sich der Kleiderkorb nun blicken lassen!

Versuchungen

Im Januar habe ich mir Gedanken gemacht, ob und wie ich bei „DIY don’t Buy“ mitmachen will. Daher habe ich im Januar weder Kleider noch Stoff gekauft. Zusätzlich war ich damit beschäftigt, für meine Kinder Fasnachtskostüme herzustellen. Daher hat es überhaupt keine Versuchungen für mich geben.

Jedoch muss ich ehrlich sein! Ich habe bereits bei meinem ersten Beitrag zu dem Thema gesagt, dass ich mein Einkaufsverhalten schon sehr verändert habe. Bereits im letzten Jahr habe ich „nur“ alle drei Monate etwas neues gekauft. Mein letzter Shoppingtripp war im November 2017. Also hätte ich mir im Januar eh nichts neues gekauft. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass ich auch in nächster Zeit nicht in Versuchung kommen werde.

Angela

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s